Sophie Schmidt

Sophie Schmidt

*1986 in Starnberg, lebt und arbeitet in München

Masterstudium Kunst und Vermittlung, Akademie der Bildenden Künste München, Prof. Stephan Dillemuth, Master of Arts 2020
Studium der Kontextuellen Malerei und Performance-Kunst, Akademie der Bildenden Künste Wien, Prof. Hans Scheirl und Prof. Carola Dertnig

2011-2016 Studium der Kunsterziehung, Akademie der Bildenden Künste München, Prof. Stephan Dillemuth, Staatsexamen 2016
2010-2017 Studium der Bildhauerei, Akademie der Bildenden Künste München, Prof. Stephan Huber, Diplom 2017

2008-2011 Studium der Philosophie und Neueren Deutschen Literatur, Ludwig-Maximilians- Universität München

Stipendien / Preise

2021 Residency, Taipei Residency Program, Taipei Artist Village, Taipeh, TWN

Kunststipendium, Deutsches Studienzentrum in Venedig, Venedig, IT
2020 Arbeitsstipendium A1, Stiftung Kunstfonds, Bonn, DE
2019 LINK 2 FUTURE, Förderpreis des psychoanalytischen Seminars Zürich (PSZ), Zürich, CH

Nominierung, ars viva 2020, Kulturpreis der deutschen Wirtschaft
2019-2021 Atelierstipendium des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst 

2017-2018 Kunststipendium, Jan Van Eyck Academie Maastricht, NL
2017 Debütantenpreis des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst

Buchförderung der LFA Förderbank Bayern

Kunstclub 13 München, Nominierung und Publikumspreis 2016 Examenspreis, Stiftung Kunstakademie München

Einzelausstellungen
2021 How much Venice water do you carry in your legs, still? And how much Taipei water do you

feel in the fields, now? Taipei Artist Village, Taipei, TWN 2020 Knieberge, Galerie Tobias Naehring, Leipzig, DE

One last glory of the legs, KNUSTxKUNZ+, München, DE
Female for Future, Hubert Burda Media, München, DE
Da warf sie ihre Zunge raus, es gab keinen schöneren Vorhang,
Eine Oper über die Tragik des menschlichen Körpers, fructa space, München, DE

2019 Und so vieles wurde unnötig: Die Beine, die Arme, nachtspeicher23, Hamburg, DE It Might Change, Josilda da Conceicao Gallery, Amsterdam, NL

2017 Gurkenfresserzahnung vor der Urmuttermilchlegung, Galerie Tanja Pol, München, DE Bauchigungen, Galerie Tanja Pol, München, DE

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2020 K 60, Wilhelm Hallen, Berlin, DE

Moments Of Clarity Are So Rare, Galerie Tobias Naehring, Leipzig, DE

A Quest For Lasting Values, Galerie Tobias Naehring, Leipzig, DE 2019 Point of no return, Kunstarkaden, München, DE

Der Rausch, Art et Amicitiae, Amsterdam, NL
Super BOOKS, Haus der Kunst, München, DE
Die ersten Jahre der Professionalität, Galerie der Künstler, München, DE

2018 Preview 2019, nachtspeicher 23, Hamburg, DE
Nasenlochnarben und Zonenglühen, Third Anniversary of Chalton Gallery, Chalton Gallery, London, GB
Open Studios, Jan van Eyck Academie, Maastricht, NL
Malevolent Eldritch Shrieking, Attercliffe, Sheffield, GB

2017 Beta, Caradura, Mexico City, MEX Show 14, Easy Upstream, München, DE

Performances / Vorträge / Workshops (Auswahl)
2021 „Über die Tragik des menschlichen Körpers“ Online Buchpräsentation bei Hammann von Mier

Verlag München, München, DE
2020 Die Beschneiung des Vesuvs, eine Tischung, Opernperformance mit dem Opernkollektiv DIVA:

Sophie Schmidt, Angela Stiegler, Samuel Fischer-Glaser, Nikolai Gümbel, Lili König, K 2020 This house is not a home, Lothringer 13 Halle, München, DE
Rooms of Now #5, Performance in Kooperation mit Vleeshal, Middelburg, NL
Sans Souci: Erster Akt der Oper „Über Tragik des menschlichen Körpers“, Opernkollektiv DIVA, Sophie Schmidt, Angela Stiegler, Samuel Fischer-Glaser, Nikolai Gümbel, Quirin Brunnmeier, fructa space, München, DE

2019 Wet Lounge #1, Lecture-Performance, TENT Rotterdam, Rotterdam, NL
2018 Leib lesen lernen – Nasenlochnarben und Zonenglühen. Mit der Trennungsüberwindungsprothese

zum Tausendlüngler, Lecture-Performance und Vortrag im Rahmen der Tagung: Lektüre. Bilder vom Lesen – Vom Lesen der Bilder, Evangelische Akademie Tutzing, Tutzing, DE
Learning to Walk: Künstliche Intelligenz und Körper, Performance, Kunstverein München, München, DE

2016 Mückengymnastik, Lecture-Performance, Cabaret Voltaire, Zunfthaus Voltaire Manifesta 11, Zürich, CH

2015 Uncanny bodies – Imagetanz. Festival für Choreographie, Performance und unheimliche Körper, brut Wien, Künstlerhaus am Karlsplatz, Wien, AT
Lungenfüßler, Performance, Anatomiesaal der Akademie der Bildenden Künste Wien, Wien, AT

Publikationen / Künstlerinnenbücher
2021 Beitrag in: 1/21 // Künstlerin im Heft , aviso-Zeitschrift für Wissenschaft und Kunst in Bayern

Beitrag in: Dioden, wie es Nacht (vierhändig) Gedichte, Nora Zapf, parasitenpresse 2020 Sophie Schmidt Knieberge, KubaParis, Zeitschrift für junge Kunst

Über die Tragik des menschlichen Körpers – Eine Oper in fünf Akten, Hammann von Mier Verlag München
Point of no return, Olga Wiedenhöft, Luisa Koch, Sophie Schmidt, Hrsg. Kulturreferat München Beitrag in: [kon] paper, No.7-Haut, Magazin für Literatur und Kultur

Beitrag in: Körperkreativitäten, Gesellschaftliche Aushandlungen mit dem menschlichen Körper, Hrsg. Angela Treiber und Rainer Wenrich, transcript Verlag
Beitrag in: Utopien, Kunst + Unterricht Nr. 443/444 2020

2019 Sophia Mainka und Sophie Schmidt: Nachrichten im Künstlerinnenprekariat, veröffentlicht von Wepsert Crew, Blog, gepflegte Hysterie & feministischer Diskurs

2018 Beitrag mit Zeichenserie in: Wat ben ik meer dan stilte, Roos van Rijswijk, publiziert anlässlich der Open Studios 2018, Van Eyck Academie, Maastricht

2017 Nur kurz zur Übersicht, Monographie, veröffentlicht anlässlich der Debütantenausstellung 2017, Lothringer 13 Halle, München

2016 Anmerkungen zu den Körperfunktionen – Vom Lungenfüßler zum Tausendlüngler, Künstlerinnenbuch

Beitrag in: [kon] Paper, No.3: Spiel, Magazin für Literatur und Kultur.