Martin Schneider

Biografische Angaben

1952

Geboren in Wolnzach Markt

1966-70

Modellbaulehre in Ingolstadt

1973-76

Fachschule für Holzbildhauer in Oberammergau

1976-84

Studium an der Akademie der bildenden Künste in München bei Prof. Georg Brenninger und
Prof. Leo Kornbrust, Meisterschüler, Diplom

Ausstellungen (Auswahl)

1989

„Straße der Skulpturen“, St. Wendel 1971 bis 1988“, Museum Mia-Münster-Haus, St. Wendel

1998

Einzelausstellung im Rahmen der Reihe „Treffpunkt Jetzt-Zeit-Kunst“ in Waldkraiburg (K)

1999

„Kunst der Gegenwart aus Bayern“ ZDF Sendezentrum in Mainz, Lerchenberg (K)

2002

„Bildhauer und Bildhauerzeichnungen“, Galerie Harry Zellweger, Basel, Schweiz

2003

Einzelausstellung „Skulpturen und Zeichnungen“, Galerie Harry Zellweger, Carabietta (Lugano), Schweiz

2004

Einzelausstellung „Skulpturen und Zeichnungen“, Akademie-Galerie München

2005

„The 5th Stone Space Exhibition“, Kanagawa Kenmin Hall Gallery Yokohama, Japan (K)

2006

„2006 SCULPTURE DIVISION OF KOKUGAKAI“, Metropolitan Museum of Art Tokyo, Japan (K)

2006 - 2010

„OFFEN“, Atelierhaus Baumstraße, München

2010

„Bildhauer – Zeichnen“, Museum Schloß Fellenberg (K)

2011; 2012

„Edition Karbit“, München

2012; 2013

Ausstellung „HAUS F ATELIERS“, Hans-Preißingerstr. 8, München

2013

„Martin Schneider: Skulpturen“, Galerie zisko, München

2013

2014


2015

„Martin Schneider, Edith Plattner Skulptur und Zeichnung“, Neue Galerie Landshut e.V.

„Föhnwind“, mit Doris Hahlweg und Erwin Legl, Galerie im Stammelbach-Speicher Hildesheim

„between sculpture and print“, Verein für Originalradierung München e.V., München

„Martin Schneider: Skulpturen“, Kunsthalle, Pertolzhofen

Einzelausstellung, -überall wo eine Hose liegt arbeite ich-, Apartment der Kunst, München

Bildhauersymposien

1981

Internationales Steinbildhauersymposion „Straße der Skulpturen“, St. Wendel (Katalog)

1983

Steinbildhauersymposion in Carrara, Italien (Katalog)

1991

Internationales Steinbildhauersymposion in Hachioji Tokio, Japan (Katalog)

1998

Internationales Steinbildhauersymposion in Appi kogen, Japan (Katalog)

1999

Symposion in Rudice, Tschechische Republik

2009 – 2011, 2013

„Pertolzhofener Kunstdingertage“

Arbeiten im öffentlichen Raum

1981

Skulptur für einen Innenhof im Klinikum Großhadern, München

1983

Weißer Marmor, 80x80x80 cm, Marina de Carrara, Italien

1991

Weißer Granit, 70x200x200 cm, Stadt Hachioji, Japan

1998

Appi-Andesite, 70x300x200 cm, Appi kogen, Iwate, Japan

2001

Muschelkalk, 85x105x240 cm, Geisenfeld

Ankauf durch die Bayrischen Staatsgemäldesammlungen